Sinopsis

Die Bundesvereinigung IT Projektmanagement ist ein Berufsverband für IT Projektmanagementdienstleister. Wir unterstützen unsere Mitglieder bei der Qualitätssteigerung ihrer IT Projektmanagementdienstleistungen im Berufsalltag, sowie bei der Generierung neuer Aufträge. Unsere Mitglieder profitieren von einer professionellen und starken Gemeinschaft. Denn bei uns steht der Projektmanager, seine fachliche und persönliche Entwicklung, sowie sein nächstes Projekt im Mittelpunkt. Wir geben uns gegenseitig Praxiserfahrungen weiter und profitieren so von dem hohen Nutzen der durch die Mitgliedschaft entsteht. Also, was dürfen Sie bei diesem Podcast erwarten? Sie werden sich praxisgerecht weiterbilden. Ein Podcast ist deshalb eine tolle Sache, weil man ihn nebenbei hören kann. Ich beispielsweise höre Podcasts während der Autofahrt. Sie können den Podcast aber auch gerne beim Joggen, Bügeln, Kinderstillen oder Autowaschen hören. Diese Tips gibts direkt auf die Ohren und kommen aus der Praxis. Hören Sie aufmerksam zu und überlegen sie, ob der ein oder andere Gedankenanstoß auch Ihnen in der Projektpraxis helfen kann. Ich werde aus meiner eigenen beruflichen Praxis rund um das Thema IT Projektmanagement berichten. Was ist beim Anforderungsmanagement und Requirement Engineering wichtig, wann plane ich wie das nun anstehende Projekt und wie setzte ich es auf? Wie steure ich effektiv mein Projektteam, wie meinen Auftraggeber, wie gehe ich mit den Projektleitern der Nachbarprojekte um? Wie betreibe ich effektives Stakeholdermanagement? Ich werde Kollegen Interviewen zu deren interessante und praxisnahen IT Projekterfahrungen. Welche Vorgehensmodelle haben sie gewählt und wie hat sich das bewährt? Welche PM Tools wurden eingesetzt und was waren die Erfahrungen damit? Wir werden uns über interessante Bücher und Seminare unterhalten Ich werde Autoren interessanter Bücher interviewen Für die selbständigen IT Projektmanager unter Ihnen und diejenigen die es werden wollen werde ich Interviews mit Bodyleasing bzw. Recruitingunternehmen führen um das Geheimnis zu lüften, wie man nahtlos und ohne Leerlauf von einem Projekt in das nächste geht. Ich selbst bin auf meine eigene Bilanz sehr stolz: In der Zeit von 1997 bis 2015 hatte ich gerade einmal 15 Arbeitstage keinen Auftrag! Und diese 3 Wochen habe ich dann mit Weiterbildung vollgepackt! Ich werde Interviews mit Anbietern von IT Projekten führen und mich mit diesen über ihre Erfahrung mit externen IT Projektmanagern unterhalten Für wen ist dieser Podcast gedacht? Nun, eigentlich für jeden der etwas mit IT Projektmanagement zu tun hat. Damit meine ich nicht nur Projektleiter, sondern auch Projektmanagement Assistenten, Projekt Planer, Projekt Controller, Projekt QS beauftragte usw.. Aber selbst einem Techniker kann es helfen, die oftmals misteriöse Welt des Projektmanagements besser zu verstehen. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich im Bereich IT Projektmanagement selbständig zu machen, dann sind Sie jedenfalls goldrichtig hier. Wie Eingangs geschildert bringe ich einiges an Erfahrung mit, wie das Geschäftsmodell eines selbständigen IT Projektmanagementdienstleisters funktioniert und diese Erfahrung teile ich gerne mit Ihnen. Weitere Informationen zur Bundesvereinigung IT Projektmanagement finden Sie auf unserer Homepage unter Bundesvereinigung-ITPM.net Und nun: Vielen Dank dass Sie unseren Podcast abonnieren!

Episodios

  • Folge28: Projektmarketing Teil II

    Folge28: Projektmarketing Teil II

    03/08/2016 Duración: 32min

    Wie bereits Paul Watzlawik sagte: Man kann nicht nicht kommunizieren. Was aber muss ich wie an wen über welche Kanäle im Unternehmen kommunizieren, um eine positive Wahrnehmung des Projektes zu sichern? Ich fasse eine Vielzahl solcher Maßnahmen unter dem Überbegriff \"Projektmarketing\" zusammen. Bei diesem zweiten Teil geht es um die konkrete Umsetzung des Projektmarketings, Projektmarketingstrategien, die Beziehung zwischen Projektmarketing und Stakeholdermanagement, Qualitätssicherungsaspekte und natürlich Kosten, die für Projektmarketing einzuplanen sind. Wenn Sie als Auftraggeber oder Projektleiter arbeiten, sollten Sie diese Podcastserie auf keinen Fall verpassen. Weitere Informationen finden Sie unter www.Bundesvereinigung-ITPM.de

  • Folge27: Projektmarketing Teil 1

    Folge27: Projektmarketing Teil 1

    04/07/2016 Duración: 27min

    Das Projekt ist zu Ende! Alle Anforderungen sind erfüllt und die Abnahme war erfolgreich. Nun kann das Projektergebnis endlich produktiv gehen. Doch die Rechnung wurde nicht mit den Anwendern gemacht. Sie wurden über den Projektverlauf hinweg nie wirklich befragt, wurden kaum in das Projekt eingebunden und fühlten sich insgesamt übergangen. Innerer Protest machte sich bereits früh breit. Die Konsequenz daraus: Das Projektergebnis wird zwar eingeführt, aber keiner arbeitet damit. Das Projekt wurde in Time, in Budget und in Quality erfüllt. Theoretisch ein voller Erfolg und aber praktisch ein Fehlschlag, denn die Akzeptanz tendiert gegen null. Was ist da nur passiert? Die Projektleitung hat versäumt die zukünftigen Anwender ins Boot zu holen. Diejenigen, die zukünftig mit dem Projektergebnis arbeiten sollen und das eigentliche Businesswissen haben, fühlten sich übergangen. Ihre Kritik wurden beiseite gewischt…die Projektleitung glaubte zu Wissen was für die Anwender gut ist. Doch die Anwender haben sich zwische

  • Folge 26: Wie muss ein wirksames IT Freelancer Profil aussehen?

    Folge 26: Wie muss ein wirksames IT Freelancer Profil aussehen?

    31/03/2016

    Ziel aller unternehmerisch denkenden IT-Freelancer ist es, eine möglichst hohe Jahresauslastung zu erreichen. Das ist allerdings bei genauer Betrachtung gar nicht so einfach. Ist man in einem laufenden Projekt gebunden, dann steckt man dort häufig zu mehr als 100% der verfügbaren Zeit fest. Dazu kommt, dass vom Auftraggeber häufig eine „optionale Verlängerung“ vertraglich in Aussicht gestellt wird. Erschwerend kommt oben drauf, dass diese „Option“ oftmals erst wenige Tage vor Ablauf gezogen wird. Es ist also gar nicht so einfach, sich auf der einen Seite rechtzeitig um ein Folgeprojekt zu bemühen wenn man auf der anderen Seite weiß, dass der aktuelle Auftraggeber evtl. auf den letzten Drücker kommt und das laufende Projekt verlängern möchte-, was selbstverständlich die bequemste Art der Auftragsakquise ist. Doch was ist, wenn die erhoffte Verlängerung am Ende ausbleibt? Und das wird ohne Zweifel irgendwann passieren, denn es ist die Basis unseres Geschäftsmodells, das man uns unkompliziert einsparen kann,

  • Folge 25: Scheinselbständigkeit, Hexenjagd auf selbständige IT\ler?

    Folge 25: Scheinselbständigkeit, Hexenjagd auf selbständige IT\'ler?

    14/02/2016

    In Deutschland wird vor allem die IT Branche seit Jahren immer wieder durch das Thema „Scheinselbständigkeit“ in Unruhe versetzt. Es gab in der Vergangenheit keine klaren gesetzlichen Kriterien, anhand derer man ausschließen konnte, als Selbständiger oder Freiberufler selbst als \"scheinselbständig\" zu gelten. Im November 2015 wurde nun ein Gesetzesentwurf vorgestellt, der Klarheit in diese Rechtsunsicherheit bringen sollte. Liest man diesen Entwurf, hat man das Gefühl, dass nicht nur der klassische Dienstvertrag abgeschafft und kriminalisiert werden soll, man könnte fast meinen dass hier eine regelrechte Hexenjagd auf selbständige IT\'ler angebahnt wird. Wer hat daran Interesse? Wollte unsere Regierung nicht gerade dieses Spezialistentum fördern? In der heutigen Folge unseres Podcasts geht es um die heute bereits spürbaren Auswirkungen dieses Gesetztes in der IT Branche und um den Sachstand dieses neuen Gesetzes. Weitere Informationen finden Sie unter www.Bundesvereinigung-ITPM.de

  • Folge 24: PM Zertifizierungen

    Folge 24: PM Zertifizierungen

    07/10/2015

    Vom berühmten chinesischen Philosoph Konfuzius stammt das folgende Zitat: Der Mensch hat drei Wege klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste. Nun sind ein paar Tage vergangen, seit Konfutius diese Weisheit auf die Welt losgelassen hat und in Bezug auf Projekte wurden viele, ja- zum Teil auch bittere Erfahrungen gemacht. Glücklicherweise nicht umsonst, denn aus vielen dieser Erfahrungen wurden Lehren gezogen. Über Jahre und Jahrzehnte hinweg entwickelten sich Werte, Kompetenzen, Prozesse und Methoden die Einfluss auf das Gelingen von Projekte zu haben scheinen. Diese Lehren wurden angewandt und über Jahrzehnte hinweg weiter verbessert. Heute finden wir viele dieser Erkenntnisse in diversen Projektmanagement Zertifizierungen wieder. Diese Zertifizierungen erlangen einen immer größeren Stellenwert in der Wirtschaft. Ein selbständiger IT Projektmanagementberater kann es sich kaum noch leis

  • Folge 23: Führung Teil II

    Folge 23: Führung Teil II

    15/08/2015

    \"Und eine Lust ist\'s, wie er alles weckt und stärkt und neu belebt um sich herum, wie jede Kraft sich ausspricht, jede Gabe gleich deutlicher sich wird in seiner Nähe! Jedwedem zieht er seine Kraft hervor, die eigentümliche, und zieht sie groß. Lässt jeden ganz das bleiben, was er ist. Er wacht nur drüber, dass er\'s immer sei, am rechten Ort: So weiß er aller Menschen Vermögen zu dem seinigen zu machen.\" Schiller, Wallenstein, Die Piccolomini, In der vergangen Woche hatten wir uns mit dem Thema Führung beschäftigt und uns gefragt, wie Führung entsteht und wie kommt es überhaupt dazu, dass Menschen ihre Souveränität aufgeben und sich anderen unterordnen? Wir fragten uns, warum das einigen Führungskräften gelingt, aber anderen nicht? Erfahren Sie im zweiten Teil dieser Folge wie es weitergeht mit diesen uralten Wirkprinzipien durch die Führung überhaupt er möglich wird. Erfahren Sie wie Sie es schaffen ein Projektteam hinter sich zu vereinen und auf gemeinsame Ziele auszurichten. Weitere Informatio

  • Folge22: Führung

    Folge22: Führung

    07/08/2015

    Vom französische Feldherr und Kaiser Napoleon Bonaparte stammt das Zitat: \"Es gibt keine schlechten Mannschaften, Marschall. Es gibt nur schlechte Offiziere.\" Als erfahrener Kriegsherr und Kaiser kannte und schätzte Napoleon also den Wert und die Wichtigkeit seiner Führungskräfte. Auch als IT-Projektleiter hat man die Führungsverantwortung für das Projektteam und die zu erreichenden Projektziele. Aber was bedeutet eigentlich Führung? Wie entsteht Führung und wie kommt es überhaupt dazu, dass Menschen ihre Souveränität aufgeben und sich anderen unterordnen? Warum gelingt das einigen Führungskräften, aber anderen nicht? Erfahren Sie in dieser Folge die uralten Wirkprinzipien durch die Führung überhaupt erst möglich wird. Erfahren Sie wie Sie es schaffen ein Projektteam hinter sich zu vereinen und auf gemeinsame Ziele auszurichten. Weitere Informationen finden Sie unter www.Bundesvereinigung-ITPM.de

  • Folge 21: Der Projektsaboteur

    Folge 21: Der Projektsaboteur

    03/07/2015

    In der heutigen Sendung möchte ich ihnen zeigen, wieviel Spaß es macht sich einmal aktiv in die Rolle eines Projektsaboteurs hinein zu versetzen. Daraus ergeben sich erstaunliche Erkenntnisse. Hören Sie selbst, was ich im Seminar einer Kollegin vor einigen Wochen erleben durfte. Weitere Informationen finden Sie unter www.Bundesvereinigung-ITPM.de

  • Folge 20: Der Projektmanagementflüsterer

    Folge 20: Der Projektmanagementflüsterer

    27/06/2015

    Führung gehört zu den elementarsten Aufgaben eines Projektleiters. Doch führen ist nicht etwas, das man sich aus Büchern heraus alleine aneignen kann. Sicher gibt es Naturtalente, die einfach eine Führernatur sind. Doch auch als normalsterblicher kann man es zu passablen Führungseigenschaften bringen. Führung insgesamt hat eine Reihe von Aspekte. Einer davon ist die Kommunikation. Die heutige Folge 20 trägt den Titel „Der Projektmanagementflüsterer“ und es geht dabei um eine sehr spannende Erfahrung, die ich im Bereich der non-verbalen Kommunikation gemacht habe. Weitere Informationen finden Sie unter www.Bundesvereinigung-ITPM.de

  • Folge 19: Risikomanagenent, das Radar der Projektleitung Teil II

    Folge 19: Risikomanagenent, das Radar der Projektleitung Teil II

    09/05/2015

    Im 2. Teil dieser Folge geht es um das Risikomanagement in der Praxis. Was ist beim Risikomanagement in den einzelnen Projektphasen zu beachten? Wie identifiziert man Risiken richtig und wie bewertet man diese? Was ist ein Risikoregister und wie geht man damit um? Und wie misst man ein erfolgreiches Risikomanagement? Diese und andere Fragen werden in der heutigen Folge behandelt. Als kleines Geschenk an unsere Hörer haben wir einen kostenlosen Download für Sie bereitgestellt. Es ist eine Checkliste zur Projektdiagnose. In der Folge 9 haben wir dieses Thema ausführlich behandelt und diese Checkliste ist ein nützliches Hilfsmittel, wenn Sie neu in ein Projekt einsteigen und den Status Quo feststellen möchten. Hier können Sie die Checkliste herunterladen: http://www.bundesvereinigung-itpm.net/downloads/ Als 2. Geschenk stammt von Gerhard Wirnsberger, der sich in der Folge 16 vorgestellt hat. Mit seinen Seminaren zum Thema IT Projektmanagement und Kommunikation bietet er Ihnen, als Hörer unseres Podcasts, einen

  • Folge 18: Risikomanagement, das Radar der Projektleitung

    Folge 18: Risikomanagement, das Radar der Projektleitung

    01/05/2015

    Nachdem mich 2 Hörerzuschriften mit der Bitte erreicht haben, doch mal eine Podcastfolge über das Thema Risikomanagement zu machen, habe ich mich entschlossen die Folge heute und nächstes Mal ganz diesem Thema zu widmen. Risikomanagement ist eine präventive Maßnahme, sowohl für Unternehmen und insbesondere für Projekte. Es ist das Radar der Projektleitung. Risikomanagement dient dazu, besonnen potenzielle Projektrisiken zu beleuchten und sie durch geeignete Maßnahmen entweder unwahrscheinlicher machen, oder die Auswirkungen beim Eintritt maximal zu vermindern. Dafür ist ausreichend Zeit einzuplanen. Ein Projekt, das sich im ständigen „Firefighting Mode“ befindet, hat meist keine Zeit mehr um Risiken zu managen. Solche Projekte agieren nicht mehr, sondern sie reagieren nur noch. Im ersten Teil dieser Folge beschäftigen wir uns mit den Grundlagen des Risikomanagements. Was ist der Unterschied zwischen einem Risiko und einem Problem und wie geht man mit ihnen um? Welche Strategien gibt es mit Risiken umzugehen.

  • Folge 17: Der Projektsponsor

    Folge 17: Der Projektsponsor

    19/04/2015

    Die fehlende Unterstützung durch das Management, zählt neben anderen, zu den am häufigst genannten Ursachen für das Scheitern von Projekten. Fragt man aber konkret nach, wie diese Unterstützung genau aussehen soll, erfährt man im Verhältnis überraschend wenig konkretes. Die Rolle des Projektsponsors stellt die Schnittstelle zwischen dem Projektleiter und dem Topmanagement des Unternehmens dar. Doch was genau muss er dabei tun? Welche Verantwortungen trägt er und welche nicht? Wie genau soll er das Projekt unterstützen? Was darf ein Projektleiter vom Projektsponsor erwarten und was ist dabei zu beachten? In der heutigen Folge unseres Podcasts \"IT Projektmanagement\" beschäftigen wir uns mit dieser und weiteren Fragen zu diesem Thema. Weitere Informationen finden Sie unter www.Bundesvereinigung-ITPM.de

  • Folge 16: Interview mit IT Projektmanager Gerhard Wirnsberger

    Folge 16: Interview mit IT Projektmanager Gerhard Wirnsberger

    06/04/2015

    Ich freue mich heute Gerhard Wirnsberger im Interview begrüßen zu dürfen. Gerhard Wirnsberger ist Jahrgang 1967 und gehört zu den führenden Projektmanagement-Experten im deutschsprachigen Raum. Er ist Ingenieur für Nachrichtentechnik, Diplom-Informatiker (FH), ausgebildeter Moderator und NLP-Trainer sowie zertifizierter Senior Project-Manager Level B (IPMA). Darüber hinaus absolviert er ein Studium der Psychologie an der renommierten University of Southern Queensland in Australien. Nach seiner mehr als zehnjährigen Erfahrung als verantwortlicher Projektleiter in einem internationalen Konzern der Elektroindustrie und zahlreichen Großprojekten in Deutschland, Europa und Asien, gibt er nun sein Praxiswissen als Berater, Trainer und Coach mit den Schwerpunkten • IT Projekt- und Programmanagement • Kommunikation im Projektmanagement • und Konfliktmanagement weiter Gerhard Wirnsberger erreichen Sie im Internet unter www.Wirnsberger.biz, in Xing und in LinkedIn Gerhard Wirnsbergers Buchempfehlungen: Katja Nagel:

  • Folge15: IT Projektmanagement...was macht es so besonders Teil II

    Folge15: IT Projektmanagement...was macht es so besonders Teil II

    29/03/2015

    Worin liegt die eigentliche Rolle des Managements? Im intelligenten Reagieren auf Veränderungen. Jean-Jacques Servan-Schreiber Die Folge 15: IT Projektmanagement, was macht es eigentlich besonders…Teil II Herzlich willkommen zum Zweiten Teil unseres Podcastes in dem wir uns mit der Frage beschäftigen, was IT Projektmanagement eigentlich so besonders macht. Dabei betrachteten wir Vorgehensmodelle, Methoden und deren Anwendung. Aber auch auf Rahmenbedinungen die zu beachten und klären sind um die richtigen Methoden und Vorgehensmodelle zu wählen. Die erste Folge dieses Podcasts endete mit der Betrachtung der unterschiedlichen IT Projektmanagementdiziplinen und deren Anforderungen an den Projektmanager. Betrachtet haben wir • Embedded System Entwicklung und • IT Infrastrukturprojekte Im Zweiten Teil dieser Folge möchte ich die begonnen Gedankengänge weiterführen und auch die anderen Arten betrachten: • Softwareevaluierungsprojekte • IT Rollout Projekte • Migrationsprojekte • Customizing Projekte • IT Umzugs

  • Folge 14: IT Projektmanagement…was macht es besonders?

    Folge 14: IT Projektmanagement…was macht es besonders?

    22/03/2015

    Management ist die schöpferischste aller Künste. Es ist die Kunst, Talente richtig einzusetzen. Robert McNamara Die IT an sich ist ein beachtlich großes Spielfeld und wir beschäftigen uns bei der Bundesvereinigung IT Projektmanagement ausschließlich mit dem Managen von IT Projekten und alles was damit zu tun hat. Wenn wir also all unsere Aufmerksamkeit auf dieses Thema richten stellt sich berechtigter Weise die Frage, was IT Projektmanagement eigentlich so besonders macht, oder zumindest wo es sich vom Projektmanagement anderer Branchen unterscheidet? Könnte ein Projektmanager aus dem Bauwesen theoretisch auch die Projektleitung eines IT Projektes übernehmen? Ich würde mich da zu einem klaren JEIN verleiten lassen. Bis zu einem gewissen Grad kann ein methodisch geschulter und versierter Projektmanager, ohne jegliche IT Kenntnisse auch ein IT Projekt steuern. Doch wie in jeder anderen Branche, stößt man auch hier sehr schnell an die Grenzen. Zur Ehrenrettung aller Bau Projektmanager: das gilt natürlich auch

  • Folge 13: Effektive Entscheidungen treffen

    Folge 13: Effektive Entscheidungen treffen

    14/03/2015

    In allen menschlichen Dingen zeigt sich bei genauer Prüfung, dass man nie einen Übelstand beseitigen kann, ohne dass ein anderer daraus entsteht. Wir müssen daher bei all unseren Entschlüssen erwägen, wo das kleinere Übel liegt, und den danach gefassten Entschluss für den besten halten, weil alles auf der Welt seine Schattenseiten hat. Niccolò Machiavelli, 1469 – 1527, ital. Politiker und Philosoph 1.1 Die Folge 13 Wie trifft man effektive Entscheidungen Hallo und herzlich willkommen zur Folge 13 unseres Podcasts „IT Projektmanagement“. Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, möchte ich noch einmal über die aktuell laufende Aktion informieren. Ich biete Ihnen nur im März die Möglichkeit eines kostenlosen Interviews an. In diesem Interview unterhalten wir uns über Ihre Erfahrungen und Schwerpunkte im Bereich des IT Projektmanagement. Dabei ist es völlig egal, ob Sie angestellt, oder selbständig sind. Als Angestellter unterstreichen Sie Ihre Kompetenz und haben einmal die Gelegenheit über Ihre Erfolge zu beric

  • Folge 12: Entscheidungen treffen

    Folge 12: Entscheidungen treffen

    07/03/2015

    Max Grundig, einer der erfolgreichsten deutschen Nachkriegsunternehmer, wurde einmal gefragt: \'Sagen Sie bitte, Herr Grundig, nach welchen Kriterien treffen Sie eigentlich Ihre Entscheidungen?\' Da lehnte sich der Patriarch zurück, tippte zunächst mit dem Finger an die Stirn und deutete dann auf seinen Solarplexus: \'Ich überlege. Mein Bauch entscheidet.\' 1.1 Die Folge 12: Entscheidungen treffen Hallo und herzlich willkommen zur Folge 12 unseres Podcastes IT Projektmanagement. Nachdem es in den letzten beiden Folgen um ein Interview zum Deutschen Project Excellence Award ging, sind wir heute wieder ganz unter uns. Wir haben übrigens aktuell eine Aktion laufen. Wenn Sie möchten, führen wir zusammen ein Interview durch im Rahmen dessen Sie sich, Ihr Spezialgebiet und Ihre Leistungen präsentieren dürfen. Das alles völlig kostenlos. Wir interessieren uns dabei für Erfahrungen im IT Projektmanagement, aber auch mit IT Projektmanagern. Engagieren Sie externe Projektmanager in Ihrem Unternehmen? Worauf legen S

  • Folge 11: Teil II des Inteviews mit Benedict Gross, dem Programmleiter des \DPEA\ der GPM

    Folge 11: Teil II des Inteviews mit Benedict Gross, dem Programmleiter des \"DPEA\" der GPM

    27/02/2015

    Im Zweiten Teil des Interviews mit Benedict Gross erklärt er, wie einfach es mit dem neuen \"Project Excellence Modell\" der GPM geworden ist, sich beim Award zu bewerben. Sie erfahren auch, wie Sie das PE Modell nutzen können, um ein Selbst-Assessment durchzuführen und eine Bewertung Ihrer Projektleistungen in Eigenregie durchzuführen. Freuen Sie sich auf den Zweiten Teil des Interviews und erfahren Sie, wie auch Sie vielleicht bald zum auserlesenen Kreis der Finalisten zum \"Deutschen Project Excellence Award\" der GPM gehören. Weitere Informationen finden Sie unter www.Bundesvereinigung-ITPM.de

  • Folge 10: Interview mit Benedict Gross zum \Deutschen Project Excellence Award\ Teil 1

    Folge 10: Interview mit Benedict Gross zum \"Deutschen Project Excellence Award\" Teil 1

    21/02/2015

    Es muss da etwas geben, das normale Projekte von außergewöhnlichen unterscheidet. Einen Unterschied zwischen Befriedigung und Begeisterung bei der Zielerreichung. Der Grund, warum von manchen Projekten noch jahrelang erzählt wird, warum sie Startpunkte von Karrieren markieren, Beginn von Freundschaften waren, Unternehmen verändert und markante Spuren in der Gesellschaft hinterlassen haben – und andere Projekte dagegen einfach nur abgewickelt werden. Die GPM nennt dieses Phänomen Project Excellence und vergibt seit 18 Jahren den Deutschen Project Excellence Award (DPEA) an Projekte mit herausragenden Leistungen. Das zugrundeliegende Project Excellence Modell wurde jetzt komplett überarbeitet – und doch im Kern erhalten worden . In neun Haupt- und 23 Teilkriterien beschreibt das Modell Aspekte, die ein Projekt excellent machen und dies unabhängig von etablierten Standards. Ich freue mich, dass ich heute für Sie Benedict Gross, den Programmleiter des „Deutschen Project Excellence Awards“ der GPM zu einem Int

  • Folge09: Die Projektdiagnose

    Folge09: Die Projektdiagnose

    13/02/2015

    In der Folge 06 haben wir uns mit den sozialen Aspekten beschäftigt, die auf einen Projektleiter zukommen, der neu in ein laufendes Projekt einsteigt. Doch selbstverständlich zählen neben den sozialen Aspekten natürlich vor allem auch die harten Fakten. Leider ist kein Projekt wie das andere und stets sind andere Rahmenbedingungen zu beachten. Aber es empfiehlt sich einige Grundsätzlichkeit zu beachten. Es ist wichtig bestimmte Fragen zu klären, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Verschaffen Sie sich Zugang zu den relevanten Projektdokumenten und Rahmeninformationen und lesen Sie diese. In der Regel hat man Ihnen jemand zur Seite gestellt, oder man hat Ihnen einen Ansprechpartner genannt, um aufkommende Fragen zu beantworten. Nutzen sie dies und klären Sie ihre Fragen. Je nachdem, ob es sich um ein unternehmensinternes Projekt, oder ein Projekt mit externem Auftrag handelt, müssen Sie die Informationen anders bewerten. Bei einer Auftragsentwicklung, wird es spätestens am Ende des Projektes e

página 1 de 2

Informações: